Coming out

Unter Helikoptereltern versteht man Eltern, die ihre Kinder ständig überwachen. So steht es im Duden. Ich war nie eine Helikoptermutter (zumindest habe ich mich nicht als solche verstanden…). Und nun sind die Kids in der Pubertät und fänden es ziemlich uncool, wenn ich gerade jetzt anfinge, nur noch um sie zu kreisen. Sie gehen bereits eine Menge eigener Wege und schätzen ihren Freiraum. Und das ist ja auch gut so. Auf gar keinen Fall möchten sie betüdelt werden – außer einer warmen Mahlzeit pro Tag, ein paar Fahrdiensten und regelmäßigem Nachschub an Knabberzeug (…).

Dafür oute ich mich hier und heute als Helikopterfrauchen. Denn ich ertappe mich in der letzten Zeit dabei, dass ich mich allzusehr um unser jüngstes Familienmitglied sorge: unseren Lagotto-Welpen!

Ganz ehrlich: In meinem Übereifer kreise ich ständig um den Hund und seine Befindlichkeit! Warum? Weil ich alles richtig machen möchte. Weil ich einen glücklichen Hund heranziehen möchte. Weil ich als Anfänger-Frauchen auf dem Gebiet der Hundeerziehung null Ahnung habe und eine Menge lernen muss. Und ich mich mittlerweile frage, wie ich meine Kinder bis hierher gebracht habe, ohne Martin Rütter um Rat zu fragen…

Meine Themen auf diesem Blog kreisen um das Leben mit Vierbeinern. Wenn es Euch auch so geht, schreibt doch fleißig in den Kommentaren mit oder verfasst einen Gastbeitrag. Ich freue mich auf den Austausch unter Helikopterfrauchen/herrchen und solchen, die es (nie) werden wollen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s